FLUSS präsentiert im Schloss Wolkersdorf im Weinviertel die vielfältigen Bedeutungen des künstlerischen Mediums Fotografie. Heinz Cibulka war einer der Gründungsväter und hat jahrelang das Programm maßgeblich gestaltet. Die Ausstellung Analoge Anmaßungen ist eine Personale zu seinem 80. Geburtstag.

Heinz Cibulka: Analoge Anmaßungen

Wie kaum ein anderer Künstler seiner Generation hat sich Heinz Cibulka einem offenen Werkbegriff verpflichtet. Die Neugier und Unbefangenheit, mit denen er sich die verschiedensten Medien – seien es traditionelle wie Objekt, Text oder Performance, seien es neue wie Fotografie, Video oder Computergrafik – aneignet, spiegeln seinen offenen Ansatz wider, mit dem er den Phänomenen der Welt und des Lebens nachspürt.

Heinz Cibulka war einer der Gründungsväter von FLUSS und hat von 1989 bis 2000 dessen Programm maßgeblich gestaltet. Mit der Ausstellung Analoge Anmaßungen widmen wir ihm eine Personale anlässlich seines 80. Geburtstags.