19.6.2021

OFFENE WERKSTATT - Sabine Maier und Künstlerkollegen

Sabine Maier arbeitet im Schloss Wolkersdorf an ihren laufenden Projekten. Sie lädt Künstlerkolleg:innen ein, sich die Räumlichkeiten im zwei- bis drei Wochen Rhythmus zu teilen. Die zusammen oder parallel arbeitenden Künstler:innen stammen durchaus aus verschiedenen Kunstsparten.

Die Marek-Räume im Schloss Wolkersdorf werden so zu einem Ort, wo Kunst entsteht; im Sinn einer offenen Werkstatt, wo Besucher:innen sich nach Voranmeldung einfinden können, um den Entstehungsprozess mitzuverfolgen oder mit den Künstler:innen zu diskutieren.

Die OFFENE WERSTATT findet heuer das erste Mal nicht nur im Realraum, sondern zusätzlich auch in https://virtualfluss.at/ow21/

19.6. 2021 14 - 19 Uhr - 2. Tag der offenen Tür: Sabine Maier und Daniel Lercher (Komponist)

Daniel Lercher ist Klangkünstler & Komponist und arbeitet in unterschiedlichen Bereichen wie multimediale Installationen, elektroakustische Kompositionen oder Live-Performances. In der offen Werkstatt setzt sich Lercher mit seinen installativen Arbeiten, mit auditiven Phänomenen, sowie deren Transformation auf die visuelle Wahrnehmungsebene auseinander. einer virtuellen Form statt: http://lercher.klingt.org

24.7. - 7.8.2021

Weinviertler Fotowochen 2021

“Everything that comes together falls apart." Das von John Green geliehene Zitat aus dem Roman Looking for Alaska steht für die unerbittliche Erkenntnis, dass alles irgendwann vergänglich ist. Nicht zuletzt die Covid19 Krise führt uns drastisch vor Augen, wie schnell und unkontrolliert solch ein Zusammenbruch eintreten kann. Die Workshopleiterinnen Ezgi Erol und Reni Hofmüller nähern sich diesem Thema in ihren Workshops ÜBER DIE KRISE (HINAUS) und VERBINDEN UND LOSLASSEN.

Informationen und Anmeldung (bis 12.7.2021) unter info@fotofluss.at  

Download FLYER: http://members.chello.at/servuswien/fowo21_folder_8seitig_final_web.pdf

Kursgebühr: pro Workshop 280.- Euro

24.7. - 29.8.2021

PERIPLUS

Unter dem Titel PERIPLUS, einem Ausdruck aus der antiken Nautik, der eine schriftliche Navigationshilfe und im übertragenen Gebrauch Fahrten- oder Reisebeschreibungen bezeichnet, initierte die griechische Kuratorin Nina Kassianou auf der griechischen Insel Ithaka vom 25. Juli bis 9. August 2020 eine 15tägige Residency, in der Künstler*innen und Kurator*innen im permanenten Austausch gemeinsam arbeiteten und sich gegenseitig inspirierten. Vier griechische Künstler*innen trafen auf vier internationale Kolleg*innen, die von Krzysztof Candrowicz (PL), Moritz Neumüller (A), Martin Breindl (A) und Nina Kassianou ausgewählt worden waren. Öffentliche Workshops und Lectures begleiteten den Arbeitsprozess. Ithaka ist die mythologische Heimat von Odysseus, der Sehnsuchtsort, an den zurückzukehren unmöglich erscheint. FLUSS präsentiert die Ergebnisse dieser zeitgemäßen künstlerischen Odysseen und beteiligt sich an der Neuauflage von PERIPLUS 2021.

Eröffnung mit Künstler*innengespräch: Sa 24.07., 18 Uhr

seit 11.12.2020

https://virtualfluss.at

Mit dem Online-Projekt WEGE, ein künstlerisch-wissenschaftliches Projekt des Instituts für Kulturmanagement und Gender Studies der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien/ mdw. (Gespräche über Haltungen, Vorgehensweisen, Lebenswege, künstlerische Konzepte... im Dazwischen), wurde im Dezember 2020 die neue Plattform VIRTUALFLUSS eröffnet.

VIRTUALFLUSS versteht sich als Plattform, die einerseits konkrete Ausstellungen und Projekte in die virtuelle Domäne transferiert und damit einen Erweiterungsraum und Teilhabe von Menschen, die - aus welchen Gründen auch immer - physich nicht präsent sein können, ermöglicht. Andererseits wird durch diese Plattform auch ein Kommunikationsraum geschaffen, in dem zusätzliche Informationen (Links, Texte, Material), Partizipationen (z.B. Zuschaltung von Vortragenden über Videokonferenz) bzw. Interaktionen (z.B. Chats) bereitgestellt werden können.


 

unterstützt von:

Land Niederösterreich_Abteilung Kunst und Kultur
Lower Austria Contamporary